Monat: September 2016

Unterschiedliche Wertung identischer Angebote und Ermessen des Auftraggebers

Dürfen identische Angebote unterschiedlich bewertet werden? Wenn Sie diese Frage mit „Nein“ beantwortet haben, ist das absolut nachvollziehbar. Aber dann sollten Sie beim nächsten Vergaberechtsfrühstück dabei sein. Denn die VK Bund hat dies in ihrem aktuellen ?Beschluss vom 04.08.2016 – VK 2-69/16 zum neuen Vergaberecht anders beantwortet. Warum? Das erläutere ich im kostenlosen Webinar. Dabei …

Unterschiedliche Wertung identischer Angebote und Ermessen des Auftraggebers Read More »

Unterschwellenwertvergaben nach der UVgO (Diskussionsentwurf 31.08.2016)

Das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) hat nach ersten Gesprächen mit den Bundesministerien und den Ländern den Diskussionsentwurf für eine Verfahrensordnung für die Vergabe öffentlicher Liefer- und Dienstleistungsaufträge unterhalb der EU-Schwellenwerte (Unterschwellenvergabeordnung – UVgO) erarbeitet und diesen auf ihren Internetseiten veröffentlicht. Die neue UVgO soll die derzeit im Unterschwellenbereich geltende VOL/A ersetzen. Der BMWi-Diskussionsentwurf zur UVgO folgt strukturell …

Unterschwellenwertvergaben nach der UVgO (Diskussionsentwurf 31.08.2016) Read More »

Erste Entscheidungen zum neuen Vergaberecht 2016

Inzwischen liegen die ersten drei Entscheidungen zum neuen Vergaberecht vor: VK Bund (Beschluss vom 25.07.2016 – VK 2-59/16): Wertung qualitativ unterschiedlicher Angebote VK Bund (Beschluss vom 27.07.2016 – VK 2-63/16): Verhältnis zwischen Vergaberecht und sonstigen Rechtsgebieten VK Südbayern (Beschluss vom 12.08.2016 – Z3-3-3194-1-27-07-16): Wahl des richtigen Vergabeverfahrens |Dringlichkeit der Vergabe | Entscheidung zwischen Fachlos- und …

Erste Entscheidungen zum neuen Vergaberecht 2016 Read More »

Scroll to Top